Skip to main content
News
Wiesbaden e.V.

Kommende Veranstaltungen


Ausstellungs­eröffnung
Sonntag 2. Juni um 11.oo Uhr

Migration mal anders – Der Wiesbadener Architekt Theo Wiederspahn in Brasilien

Begrüßung: Felicitas Reusch und Dr. Meinrad von Engelberg
Einführung: Dr. Vera Grieneisen (Porto Alegre/Tübingen)

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der TU Darmstadt (FB Architektur mit dem Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetypologie Prof Elke Reichel sowie dem Fachgebiet Architektur und Kunstgeschichte PD Dr. phil Meinrad von Engelberg) mit dem Deutschen Forschungszentrum Historismus und der Kunstarche Wiesbaden e.V.

Von dem 1878 in Wiesbaden geborenen Architekten Theo Wiederspahn sind in Wiesbaden noch die Villen Victoriastraße 18, Lessingstraße 13, Lortzingstraße 7 und Martinstraße 16 erhalten. 1908 wanderte er nach Süd-Brasilien aus und arbeitete für das Ingenieurbüro Rudolph Ahronsin in Porto Alegre. Er wurde dort zu einem der wichtigsten Architekten der Stadt und des ganzen Bundesstaates. Die Ausstellung zeigt anhand seiner Zeichnungen ein anschauliches Bild dieses genialen Architekten und warum seine prominenten Gebäude zum kulturellen Erbe in Brasilien wurden.

Theo Wiederspahn · 1913 porträtiert von A. Gilbert
Theo Wiederspahn · 1913 porträtiert von A. Gilbert