Sonntag 27.Juni 2021, 11.30 Uhr Eröffnung der Foto-Ausstellung und Buch-Präsentatiion

Emil Alexander Hopfgarten zum 200. Geburtstag

Grußwort: Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Grußwort: Pierre Even, Direktor des Großherzoglichen Hausarchivs, Luxembourg

Einführung: Felicitas Reusch

Die Werke von Emil Alexander Hopfgarten (1821-1856), wie der  Sarkophag der Herzogin Elisabeth in der Russisch-Orthodoxen Kirche auf dem Neroberg  und auch die Kolossalstatuen von Christus und den Evangelisten in der Marktkirche,  sind glücklicherweise von den Bomben im Zweiten Weltkrieg verschont geblieben. Ein Grund mehr, dankbar an seinen 200. Geburtstag zu erinnern und auch einen Blick zu werfen wie in anderen Städten seine Werke präsentiert werden.

 

 Emil Alexander Hopfgarten, Grabmonument der Herzogin Elisabeth in der Russisch-Orthodoxen Kirche auf dem Neroberg Wiesbaden, Kopf der Liegefigur, 1852, Fotograf Patrick Bäuml.

 

Die Ausstellung dokumentiert Hopfgartens Werdegang in Berlin, seinen vierjährigen Rom-Aufenthalt und  seine Aufträge von Herzog Adolph zu Nassau und anderen Fürsten, Adligen und Bürgerlichen.

 

 

 Emil Alexander Hopfgarten, Venus mit den Haaren beschäftigt, 1855, Marmor, Fotonachweis: "Staatsgalerie Stuttgart"

Freitag 6. August 2021, 11.30 Uhr Führung durch die Hopfgarten-Ausstellung mit Felicitas Reusch

(Sitzgelegenheiten werden vorbereitet, um Anmeldung wird gebeten)

Dienstag 10.August  2021, 17 Uhr Treffpunkt Landesmuseum Friedrich-Ebert-Alle 2

Jan Baechle zeigt den Mitgliedern der Kunstarche seine dem Museum gestifteten Gemälde. Katalog liegt in der Kunstarche aus.

(Anmeldung erforderlich)

Sonntag 29.August 2021, 11.30 Uhr Treffpunkt Marktkirche am Schlossplatz.

Dr.Margot Klee spricht zu den Werken von Emil Alexander Hopfgarten und Scipione Jardella im Chorraum der Marktkirche: Christus und die vier Evangelisten, Kolossalstatuen aus Carrara Marmor. Die Zuhörer haben Sitzgelegenheit in der vorderen Reihe der Kirchenbänke.